Am 15.11.2012 fand in einer Feierstunde die Preisverleihung des >Internationalen Hochhaus Preis 2012< in der Frankfurter Paulskirche statt.
Wir freuen uns über die Besondere Anerkennung für die Sanierung der Deutsche Bank, Frankfurt am Main.

Exitecture Architekten unterstützte das Planungsteam mit Leistungen in der Ausführungs- und Detailplanung. Für den Bereich der gesamten Türenplanung setzte Exitecture die komplexen Anforderungen aus sämtlichen technischen Belangen, sowie der Gestaltungsvorgaben zur Ausführungsreife um.

Die Doppelttürme der Deutschen Bank bilden seit ihrer Fertigstellung 1984 ein unverwechselbares Wahrzeichen in der Frankfurter Skyline. Das Mailänder Büro Maro Bellini (Entwurfsarchitekten) in Zusammenarbeit mit gmp - von Gerkan, Marg und Partner (technische Architekten) entwickelten ein gesamtheitliches Konzept zur Modernisierung der Hochhäuser.
Es handelt sich um eine außergewöhnlich große, umfassende Gebäudesanierung mit einer Brutto-Grundfläche von 121.522 Quadratmetern, bei der die Gebäudetechnik vollständig erneuert und die Innenräume umgebaut sowie zeitgemäß eingerichtet wurden. Maßnahmen für Energieeffizienz, Nutzerkomfort und Lebenszykluskosten sind gleichermaßen integriert. Ohne die ursprüngliche Struktur zu verändern, wurden die Türme vor allem in Hinsicht auf Nachhaltigkeit neu gestaltet. So wurde der Energieverbrauch halbiert (Einsparung von 19,8 GWh/a), der Wasserverbrauch um 70 Prozent verringert und die CO2-Emmissionen um fast 90 Prozent reduziert. Seit dem Umbau können dank einer erhöhten Flächeneffizienz außerdem 600 zusätzliche Mitarbeiter in der Konzernzentrale arbeiten.

Aus der Jurybegründung: »Dies ist die Art von Lösung, an der wir in Zukunft sicherlich noch häufiger teilhaben werden. Hier zeigt sich, wie existierende Strukturen und vorgegebene Formen im Einklang mit wegweisender Technologie modernisiert werden können.«